lwl_inklusion

Begleitung und Wiedereingliederung von Menschen mit seelischen Behinderungen nach medizinischer Behandlung und Rehabilitation

Für Menschen mit seelischer Behinderung bedeutet die Teilhabe am Arbeitsleben häufig eine große Herausforderung. Nicht selten verlieren sie durch die Folgen ihrer Erkrankung und die damit verbundenen, teils langwierigen Behandlungszeiten ihren Arbeitsplatz und/oder sie haben Probleme, einen neuen zu finden. Hinzu kommen in vielen Fällen zusätzliche Belastungsfaktoren wie sozialer Rückzug, finanzielle Probleme, fehlende ambulante psychiatrische und/oder psychologische Versorgung sowie die Angst vor Stigmatisierung.

Die Fachkräfte des IFD aus dem Bereich Übergang Psyche + Arbeit sind speziell zu psychiatrischen Behinderungsbildern sowie deren Auswirkung auf die Teilhabe am Arbeitsleben ausgebildet. Sie leisten kurzfristige Krisenintervention und sind dafür da, Betroffene in vielen Belangen zu unterstützen und zu begleiten. Ziel ist die Klärung einer beruflichen Perspektive sowie die Vermittlung in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis. Auch nach dem Abschluss eines Arbeitsvertrages bleibt der IFD in der Phase der Stabilisierung an der Seite seiner Klient:innen.

Integrationsfachdienst  
Karl-Siebold-Weg 9 
33617 Bielefeld

Wegbeschreibung zum Integrationsfachdienst in Bielefeld

Integrationsfachdienst  
Schulstraße 9 
33330 Gütersloh

Wegbeschreibung zum Integrationsfachdienst in Gütersloh 


Ansprechpartner:innen

Winja Seise 
Tel.: 0521 144-4540 
Fax: 0521-144-4495 
E-Mail: winja.seise(at)ifd-westfalen.de

jens_berger

proWerk Integrationsfachdienst

Leitung Jens Berger
Karl-Siebold-Weg 9
33617 Bielefeld

Tel. 0521 144-4150
Fax: 0521 144-4495
jens.berger(at)bethel.de